Alles neu macht der Mai

Gelesen in 3 Minuten

Am 25. Mai tritt die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft. Das heißt für viele Betreiber einer Website, umfassende Änderung an einigen Stellen. Ich fasse in diesem kurzen Beitrag die Neuerungen auf dem Blog zusammen.

Mein Blog erstrahlt im neuen Design, das ist euch sicher bereits aufgefallen. Es heißt „blau beruhigt“ – das möchte ich jetzt genau wissen und euch Entspannung beim Lesen gönnen, während ihr meine spannenden, anregenden oder aufregenden Themen liest.

Auch unter der Haube hat sich einiges getan. Die Webdesigner unter euch haben es auf den ersten Blick sicher schon gemerkt: Ich nutze nun WordPress. Da WordPress aus Sicht des Datenschutzes zwar schon recht gut dasteht, aber noch lange nicht optimal abgeschirmt ist, habe ich bei zahlreichen Funktionen gleich den Rotstift angesetzt. Was genau ich entfernt habe, will ich hier nicht großartig breitreten. Zu technisch und langweilig. Aber ihr könnt euch weiterhin sicher sein: Datenschutz wird immer noch großgeschrieben.

 

Umgang mit euren persönlichen Daten

Für euch hat das Ganze einen Vorteil: Der Blog passt nun perfekt ins Konzept der kommenden Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Das bedeutet, die neue Datenschutzerklärung (sichtbar ab dem 25.5.2018) informiert euch genau, was mit euren Daten passiert, wenn ihr welche da lasst. Ihr habt zudem die Möglichkeit, eine komplette Übersicht aller persönlichen Daten, die ich über euch gespeichert habe, einzusehen oder zu löschen. Was den Blog betrifft, werden das ausschließlich Kommentare sein. Mehr wird von mir nicht gespeichert.

Wenn ihr davon Gebrauch machen wollt, geht folgendermaßen vor:

  • Schreibt mir eine E-Mail an feedback@ausgeloggt.de mit der Bitte, alle persönlichen Daten einzusehen, oder zu löschen.
  • Gebt euren Benutzernamen (falls ihr registriert seid) oder den Namen, den ihr für eure Kommentare verwendet.
  • Ich sende anschließend eine Mail an die Mailadresse, die ihr bei der Registrierung angegeben habt, in der ihr die Löschung bzw. den Export eurer persönlichen Daten noch ein Mal bestätigen müsst.

So wird sichergestellt, dass nicht irgendjemand anderes versucht, eure Daten zu sehen/löschen. Wenn ihr anonym kommentiert habt, oder eine Wegwerf-E-Mail-Adresse verwendet habt, wird das Ganze etwas komplizierter. Mein Ziel ist auch dafür eine Lösung zu finden.

 

Die neue Datenschutzerklärung

Wie schon erwähnt, wird pünktlich zum 25.5.2018 die neue Datenschutzerklärung zu sehen sein. Sie ist deutlich länger als die Vorige. Daher hier ein schneller Überblick mit den wichtigsten Infos:

  • Personenbezogene Daten werden ausschließlich auf freiwilliger Basis verarbeitet. Das betrifft das Kommentarsystem und umfasst den Namen und die E-Mail-Adresse, die ihr angebt.
  • Eure IP-Adresse und der Zeitpunkt eures Besuchs auf dem Blog wird von meinem Hoster 1&1 aus berechtigtem Interesse gespeichert und ist von der DSGVO abgedeckt. 1&1 versichert mir, dass sie daraus keine persönlichen Daten extrahieren.
  • Personenbezogene Daten (in diesem Fall wieder die Kommentare) werden dauerhaft gespeichert und nur auf Anfrage gelöscht. Daten, die aus rechtlichen oder technischen Gründen gespeichert bleiben müssen, bzw. einer Frist unterliegen, sind davon ausgenommen.
  • Eure IP-Adresse wird von meinem Kommentarsystem nicht gespeichert.

 

Alte Kommentare sind weg

Alle alten Kommentare, die vor der Designänderung vorhanden waren, sind gelöscht. Ich verwende nun ein anderes Kommentarsystem. Die Handhabung hat sich für euch jedoch nicht geändert. Ihr habt weiterhin die Möglichkeit, anonym zu kommentieren und/oder eure Kommentare löschen zu lassen. Ich moderiere den Kommentarbereich weiterhin.

 

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.